Osteopathie

Die Osteopathie ist ein Diagnose- und Behandlungskonzept, durch welches Wirbel- und Gelenkblockierungen sowie Muskel- und Faszienverspannungen gelöst werden. Gleichzeitig können durch die Behandlung bestimmter Wirbel auch organische Probleme behoben werden.

In der Osteopathie arbeite ich nach der sogenannten sanften Methode. Bei der sanften Methode wird erst die Muskulatur gelockert und dann der Wirbel bzw. das Gelenk behandelt. Auch die zugehörigen Faszien werden entspannt.

Werden die Muskulatur und die Faszien nicht mit in die Therapie einbezogen, werden die behandelten Strukturen oft wieder in die Fehlstellung zurückgezogen oder die Muskulatur erleidet durch die Manipulation sogar kleine Verletzungen.

Zur Stabilisierung des Behandlungsergebnisses unterstütze ich die osteopathische Behandlung wo nötig mit energetischen Maßnahmen wie z.B. einer Meridianmassage. Diese Kombination bringt oft schon nach der ersten Behandlung eine deutliche Besserung der Beschwerden.

Ich setze die Osteopathie vorwiegend bei Pferden ein. Sie hilft u.a. bei Problemen der Wirbelsäule und Gelenke, bei Gang- bzw. Taktunreinheiten, bei Lahmheiten, Koppen, Headshaking und Muskelverspannungen, aber auch bei organischen Problemen wie häufigen Koliken.